Rückschau: Festival 2022

1.–3. Juli 2022 | Hotel Linde Heiden AR

Autobiografie Festival «Aus dem Leben lesen»

1.–3. Juli 2022 | Hotel Linde Heiden AR

Elf Autorinnen und Autoren lesen aus ihren autobiografischen Texten und bekommen ein Echo von der Schriftstellerin Annette Hug und dem Philosophen Georg Kohler. Ein Festival der Begegnungen mit spannenden Menschen und Lebensgeschichten. Sie sind herzlich eingeladen, dabei zu sein!

Das Autobiografie Festival «Aus dem Leben lesen» findet 2022 zum zweiten Mal im Hotel Linde in Heiden AR statt. Der dreitägige Anlass lässt Menschen, die ihre Lebensgeschichte schreiben oder geschrieben haben, zu Wort kommen und lädt zum Nachdenken und Diskutieren ein. Initiatoren des Festivals sind Selbstzeugnis-Forscher Alfred Messerli und Autobiograf Gustav Schneiter. Kooperationspartner sind die Kantonsbibliothek Appenzell Ausserrhoden und das Henry-Dunant-Museum Heiden.

Den Rahmen des Festivals bilden ein Gespräch mit dem Regisseur Fredi M. Murer am 2. Juli um 20 Uhr im Lindensaal und eine Führung durch die Ausstellung und ein Blick in Henry Dunants autobiografische Notizen mit dem Theologen und Erwachsenenbildner Andreas Ennulat am 3. Juli um 10 Uhr im Dunant Plaza am Kirchplatz. Beide Veranstaltungen sind ohne Eintritt zugänglich (Kollekte).

Mitwirkende

Programm 2022

Tag 1
01.Jul.2022
Tag 2
02.Jul.2022
Tag 3
03.Jul.2022

Begrüssung

Gustav Schneiter
Gustav Schneiter

Jrene B. Liggenstorfer: Als Fernfahrerin unterwegs

Leitung: Annette Hug und Georg Kohler
Jrene Liggenstorfer
Georg Kohler
Annette Hug
12:00 - 13:30

Mittagspause

Edith Leibundgut: Olga – Jugend im Krieg

Leitung: Annette Hug und Georg Kohler
Edith Leibundgut
Georg Kohler
Annette Hug

Renate Widmer: Flucht

Leitung: Annette Hug und Georg Kohler
Renate Widmer
Georg Kohler
Annette Hug
15.30 - 16.00

Pause

Antoinette Fierz-Cagianut: Les Vieux Chalets

Leitung: Annette Hug und Georg Kohler
Antoinette Fierz-Cagianut
Georg Kohler
Annette Hug

René Krebs: Vor Albisbrunn (Heim für schwererziehbare Jugendliche)

Leitung: Annette Hug und Georg Kohler
René Krebs
Georg Kohler
Annette Hug

Präsentation des Vereins Autobiografie Festival

Nadja Schäublin, Präsidentin Gustav Schneiter, Alfred Messerli, Vorstand  
Nadja Schäublin Schneiter
Gustav Schneiter
Alfred Messerli
19.30

Nachtessen

Begrüssung

Gustav Schneiter
Gustav Schneiter

Beatrice Hofmann: Meine Erfahrungen mit einem Romance Scammer

Leitung: Annette Hug und Georg Kohler
Beatrice Hofmann
Georg Kohler
Annette Hug

Elisabeth Steiner: Flüchtlingsarbeit in Wien

Leitung: Annette Hug und Georg Kohler
Elisabeth Steiner
Georg Kohler
Annette Hug
12:00 - 13:30

Mittagspause

Edwin Felder: En Hommage a eusi Sproch

Leitung: Annette Hug und Georg Kohler
Edwin Felder
Georg Kohler
Annette Hug

Brigitte Barth: Vergessen, wie es geht

Leitung: Annette Hug und Georg Kohler
Brigitte Barth
Georg Kohler
Annette Hug
15.30 - 16.00

Pause

Brigitte Renz: Das weisse Karotischtuch

Leitung: Annette Hug und Georg Kohler
Brigitte Renz
Georg Kohler
Annette Hug

Mathew Kuzhippallil: In den Sand geschrieben

Leitung Annette Hug und Georg Kohler
Mathew Kuzhippallil
Georg Kohler
Annette Hug
18.15 - 19.45

Nachtessen

Fredi M. Murer, Regisseur

Gespräch über Leben und Werk
Fredi M. Murer
Alfred Messerli

Roundtable

Leitung: Gustav Schneiter
Gustav Schneiter

Autobiografische Notizen von Henry Dunant

Leitung: Andreas Ennulat
Andreas Ennulat

© Mario Baronchelli
Die Bilder dürfen – unter Quellenangabe – zu redaktionellen oder edukativen Zwecken sowie zum privaten Gebrauch verwendet werden.